Gemüserezeptvorschläge

Auberginen-Tomaten Gratin  (Parmigiana di Melanzane)

Zutaten: (4 Portionen als Hauptspeise)

mittelgrosse Auberginen
Reife Tomaten 
mittlere Zwiebel gehackt
(Knoblauch nach belieben)
 Mozarella Fontina
geriebener Parmesan
Basilikum oder ital. Petersilie

Zubereitung:                                                     Die Auberginen in Scheiben schneiden              (ca. 1/2 cm). Die Scheiben in Öl ausbacken und auf Haushaltpapier entfetten. Weniger schwer wird’s, wenn man die Scheiben auf einem Blech, mit Backpapier ausgelegt, leicht mit Öl beidseitig bepinselt und im Ofen bäckt, bis sie leicht anbräunen.                                                          Die Tomaten würfeln, mit Basilikum oder Petersilie, Pfeffer und Salz in der Pfanne leise köcheln (ca. 15 Minuten).                                     Den Mozarella und den Fontina in feine Scheiben schneiden. Eine flache Gratinform mit Öl auspinseln. Auberginen, Käse und Sauce schichtweise in die Form füllen bis alle Zutaten verbraucht sind. Am Schluss mit dem Rest der Tomatensauce überziehen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.                                           Bei mittlerer Hitze 40 - 50 Minuten backen.    

Das Gericht schmeckt heiss vorzüglich. Es kann im Sommer aber auch lauwarm serviert werden und ergibt so eine vorzügliche Vorspeise. Die Quantitäten sind dem Essen anzupassen. Servieren Sie es mit frischem Weissbrot oder Salzkartoffeln.

Anmerkung: Früher waren die Auberginen immer leicht bitter. Man musste die Scheiben vor dem Backen mit Salz bestreuen, aufeinander gelegt beschweren und die austretende Flüssigkeit abschütten. Das ist heute nicht mehr nötig.

Meine liebste Art sie zu geniessen:

2    
1 kg. 
1

100gr
100gr
50gr.

Cocobohnen von Fam. Ammann      Zwiebel                                 Knoblauchzehen
Zweiglein Bohnenkraut
Salz und Pfeffer
Wasser
Weisswein
Olivenöl                                         

Die Weltbesten waschen und rüsten. Sie in Stücke von 4 cm schräg schneiden.                     In einer flachen, weiten Pfanne die Flüssigkeit zum Kochen bringen. Die geschnittenen Bohnen, das Bohnenkraut, den Knoblauch und die Zwiebeln gevierteilt dazu geben.                            Ca. 30 - 40 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Wenn nötig etwas Flüssigkeit zugeben. Die Flüssigkeit darf am Schluss fast ganz eingekocht sein. Würzen und abschmecken.    

Die Menge reicht für 4 Personen als Zutat. Wenn ein Rest bleibt bereichert das den Salat am nächsten Tag.

AZ Dezember 2005

600 gr.  
1 kl.

1  
1 dl
1 dl       
1 Esslöffel

Die Weltbesten

REZEPTTITEL:

ZUTATEN:

ZUBEREITUNG:

ANMERKUNGEN:

Wir würden uns sehr über Ihre Rezeptvorschläge freuen

Mein persönlicher Rezeptvorschlag:

Bodenhof   6014 Luzern   Tel 041 250 28 57    Fax  041 252 07 74